Sieht aus wie ein Notizbuch, ist aber ein ausgesprochen variabler Beleuchtungskörper – und das passt außerordentlich gut zusammen. Schließlich denkt man bei Leselicht automatisch auch an Bücher. Das gehört irgendwie zusammen.

Warum also nicht einfach mal das Buch zum Lesen aufklappen – nicht für die literarische Erhellung, sondern für ausreichende Beleuchtung bei der Lektüre? Genau das ist das Prinzip aus, das hinter „Lumio“ steht, einem Buch mit hartem Einband, bei dem die Seiten nicht mit Wörtern gefüllt sind, sondern mit Licht. Genauer: Mit 500 Lumen bei einer Lichtfarbe von 2700 Kelvin, die das integrierte LED-Leuchtmittel verbreitet. weiterlesen »

Die israelische Designerin Shira Keret kreiert aus synthetischem Papier bezaubernde Leuchten mit auf das Wesentliche reduzierten Tierformen. Der Clou: Die Leuchten erscheinen in voller Pracht erst, wenn das Licht angeschaltet wird. Shira Keret hat superleise, recycelte Computer-Ventilatoren eingebaut, die die Lampenhülle aufblasen und den Tierkörpern durch ständigen sanften Luftstrom Volumen geben. weiterlesen »

Mit Licht zaubern Künstler immer wieder erstaunliche Effekte auf Gebäude oder Objekte. Mitunter werden ganze Gebäudefassaden oder öffentliche Räume zum Leben erweckt, was nicht nur auf Licht-Festivals ein beeindruckendes Lichtkunst-Highlight ist. Notwendig sind dafür neben der kreativen Vorstellungskraft Projektoren und Software. Ein neues Tool für  3D Videomapping kann diese Lichtkunst nun deutlich einfacher machen. weiterlesen »

Breitband-Internet über Phiips Beleuchtung

Daten können nicht nur über Bluetooth, HSDPA und WLAN kabellos übertragen werden, sondern nun auch über Licht. Anstelle von Funksignalen nutzt die LiFi genannte Technologie Lichtwellen zur Datenübertragung. Rund um den Planeten wird die LiFi-Technologie von Signify bereits getestet – etwa im indischen Bangalore, im norwegischen Stavanger, in der Nähe von Paris oder in Singapur. weiterlesen »

Mit den frühlingshaften Temperaturen der letzten Tage kann die Gartensaison nun sonnenklar bereits im Februar eröffnet werden. Jetzt heißt es, raus aus der Bude und den Garten fit machen für die warme Jahreszeit und bald schon laue Sommerabende. Schließlich wird der Außenbereich dann für viele zum zweiten Wohnzimmer, in dem man sich auch nach Einbruch der Dunkelheit noch wohlfühlen will. weiterlesen »

Der niederländische Licht-Spezialist Signify sorgt für smartes Licht im „Hotelzimmer der Zukunft“: Genauer gesagt hat der ehemals als Philips Lighting bekannte Beleuchtungs-Riese gemeinsam mit der NH Hotel Group und der Firma CYBEROBICS sogenannten „Mood Rooms“ in Berlin als Pilotprojekt vorgestellt. weiterlesen »

Zwar gibt es bereits praktische kleine LED-Leuchten für den Tascheninnenraum, aber dass das Innenfutter von Handtaschen selbst leuchtet, ist ein Novum. Dafür verantwortlich ist Kate Pearson, bei der „Taschenlampe“ eine ganze neue Bedeutung erfährt. weiterlesen »

Klar, sind rote Rosen vor allem dafür bekannt, dass sie gerne zum Valentinstag geschenkt werden. Aber auch durch ihre Namenskreationen sorgt die Königin unter den Blumen immer wieder für Aufsehen. weiterlesen »

Philips Hue romantisches Licht Valentinstag

Passend zum Tag der Verliebten auch die Lichtstimmung ganz auf romantisch trimmen? Kein Problem: Die Lichtexperten im Philips Hue Lab haben neue Lichtrezepte entwickelt, die am Valentinstag die Herzen höher schlagen lassen können. weiterlesen »

In der japanischen Haupstadt macht das im vergangenen Jahr eröffnete Digital Art Museum Licht zum einzigartigen Rundum-Sinnes-Erlebnis. Besonders einladend ist das an den kurzen, dunklen Tagen im Winter, wenn trübe Stimmung aufkommt. Auf 10.000 Quadratmetern Fläche entstehen da mithilfe digitaler Projektionen faszinierende Welten aus Licht, die man komplett begehen kann. Dafür sorgt das japanische Digital-Künstlerkollektiv teamLab, das aus Künstlern, Programmierern, Animatoren, Architekten, Grafikdesignern und Ingenieuren besteht. weiterlesen »