Lightover in der Altbauwohnung: Smartes Licht für kleine Räume (Video)

Lightover in der Altbauwohnung mit Sophia Klees: Smartes Licht von Philips für kleine Räume

Vorausgesetzt, man hat die richtigen Lichtideen und setzt diese entsprechend flüssig um. Die Berliner Lichtdesignerin Sophia Klees forscht derzeit an der technischen Universität Graz zum Thema Licht und Gesundheit und weiß daher ziemlich schnell Rat, wenn die Wohnung einfach nicht so funktional und gemütlich sein will, wie wir alle das eben gerne hätten.

Im Fall von Marinas und Philips Wohnzimmer ist die Mehrfachfunktion von Leseecke am Bücherregal, Fernsehcouch und Esstisch bei allgemein doch überschaubarem Platzangebot eher knifflig zu hantieren.

Die klassische Wohnzimmer-Deckenleuchte hat hier komplett verloren. Keine Chance, mit einer One-Size-Fits-All-Lösung irgendwo hinzukommen. Also bringt Sophia das Licht dorthin, wo es gebraucht wird: Als LED-Pendelleuchte über dem Esstisch, eine Stehleuchte in der Zimmerecke, um den Raum optisch zu vergrößern, verstellbare Spots, die das Bücherregal auch nach Einbruch der Dämmerung der Dunkelheit entreißen und zwei farbige LED-Strahler neben dem Fernseher und im DVD-Regal, die sehr viel Atmosphäre schaffen und dabei sowohl wenig Platz als auch Strom verbrauchen.

Die Leuchten stammen allesamt aus dem Sortiment von Philips und enthalten hochwertige, langlebige und ausgesprochen energiesparende LEDs. Nachbauen und Ausprobieren ist ausdrücklich erwünscht. Und mehr Lightovers mit Sophia Klees gibt es hier.

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , ,

Comment (1)

  1. […] sich bei den Bodes, wie die 28-jährige Licht-Expertin mit ihrem Tipps in genau so einem Fall für neues Wohngefühl in einer kleinen Altbauwohnung sorgt. Und mehr Lightover-Tipps gibt es […]

Antwort schreiben