Kampf gegen Brustkrebs: Philips engagiert sich für Aufklärung – und illuminiert weltberühmte Wahrzeichen

Schon seit Jahren setzt Philips Zeichen, um über Brustkrebs aufzuklären. Jetzt hat das niederländische Unternehmen den Beginn einer neuen umfassenden und globalen „Bewusstsein für Brustkrebs“-Kampagne angekündigt.

Neben der allgemeinen Aufklärung will das auf mehrere Jahre angelegte Engagement unter anderem Frauen die Teilnahme an fachkundigen ‚Frage und Antwort‘-Sessions ermöglichen und die Brustkrebs-Forschung unterstützen.

Unter dem Motto „Lighting up the World“ hat Philips schon in der Vergangenheit die Sensibilität für Brustkrebs gefördert und auf die Wichtigkeit einer regelmäßigen Früherkennung hingewiesen. Farbiges und vielseitig verwendbares LED-Licht wird von Philips geschickt eingesetzt, um weltbekannte Wahrzeichen zu illuminieren. In Rosa oder Pink – der Farbe, die längst Symbol für die Solidarität mit von Brustkrebs betroffenen Menschen ist.

Während des gesamten Oktobers werden deshalb wieder zahlreiche architektonische Berühmtheiten rund um den Globus von Philips ins richtige Licht gerückt. Zum Beispiel im japanischen Yokohama, in London, Brüssel, Warschau oder Mailand.

Zusätzlich kann die Philips-Belegschaft die Kampagne durch ganz persönliche Statements und ermutigende Mitteilungen und Botschaften unterstützen, die am 18. Oktober 2012 als Projektionen auf dem Gebäude des Amsterdamer Hauptquartiers zu sehen sein werden.

„Wir freuen uns sehr, unsere Bemühungen ab diesem Jahr ausweiten zu können“, erklärt Caroline Clarke, CEO Philips Consumer Lifestyle Personal Care. Damit könne Philips seine „Mitarbeiter, Verbraucher und Kunden gleichermaßen mit der wichtigen Botschaft der Früherkennung erreichen“.

Leave a Reply