Schöner und bunter wohnen auf Klick: Philips Hue ist da

Schöner und bunter wohnen auf Klick: Phlips Hue ist da munich

Heute gab es zum ersten Mal ein Beleuchtungsystem für Zuhause zu erleben, das sich als kleiner Schritt für eine App, aber als großer Schritt für die Menschen in ihren eigenen vier Wänden entpuppen kann: Der niederländische Licht-Riese Philips präsentierte heute Abend in der loungigen „Kounge“ in München-Haidhausen erstmals in Deutschland seine smarte neue Licht-Lösung Hue – und damit ein intelligentes Ganzes, das Smartphone und 16-Millionen-farbige LEDs zusammenbringt, um schneller zur perfekten Licht-Atmosphäre zu gelangen.

“Hue” ist eigentlich das englische Wort für Farbton, oder für die Position im Farbkreis oder Lichtspektrum, bei reinen, unvermischten Farben. Im konkreten Fall, also heute, ist es eine Smartphone-App, die eine Gruppe von Wlan-fähigen LED-Lampen (mit normalen E27-Fassungen) über eine kleine runde Netzwerk-Dose namens Smartbridge steuert und „tolle Lichtstimmungen ins Wohnzimmer oder sonstwohin zaubert“, wie Filip Jan Depauw, der Erfinder des persönlichen Lighting-App-Systems Hue, in München sagt.

Laut Depauw soll der Begriff „Hue“ (englisch fast genauso ausgesprochen wie „You“) übrigens eben die Personalisierung der Lichtlösung unterstreichen – will heißen: „Jeder Nutzer kann sich sein eigenes Licht zaubern, sein ganz individuelles Ambiente mit Licht und Farben schaffen“, erklärt der Hue-Mastermind, der offiziell für den Geschäftsbereich „Business Development & Marketing Connected Lamps“ bei Philips verantwortlich zeichnet.

Das Starter-Pack im schicken schwarzen Karton enthält die drahtlose Smartbridge-Steuerung und drei 600-Lumen-LED-Lampen, die nur ein Fünftel des Stroms verbrauchen, das herkömmliche Glühbirnen ziehen würden; zusammen für unter 200 Euro.

Die Hue-App ist gratis und bringt natürlich schon mal ein paar Voreinstellungen mit, um dem Anwender das zeitraubende Studium des Licht-Designs zu ersparen. Dazu öffnen sich die Möglichkeiten einer Smartphone-Software, die das Lichtsystem an Tageszeiten, Ereignisse, Wohngewohnheiten et cetera anpasst.

Schöner und bunter wohnen auf Klick: Phlips Hue ist da

Leider nur ist Hue bereits derart populär, dass die Lichtlösung, die exklusiv über Apple Stores angeboten wird, schon komplett ausverkauft ist. „Wir sind derzeit das heißeste Produkt in den Apple Stores“, freut sich Depauw. „In nur drei Tagen haben wir den kompletten Hue-Bestand verkauft.“

Nun warten gespannte Fans also dringend auf Nachschub – der laut den Niederländern nicht mehr lange auf sich warten lassen soll. Auch wir bei Smart Light & Living warten gespannt auf ein Testmuster. Also, stay tuned …

 

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , , , , , , ,

Kommentare (2)

  1. […] Allerdings steht dort “Versandfertig in: 3 – 4 Monate”. Nach Philips-Angaben war der Bestand nach nur drei Tagen komplett ausverkauft. Könnte also eine längere Wartezeit bedeuten, bis wieder Nachschub […]

  2. […] neu lässt sich Ambilight nun auch mit dem Philips Hue LED-Lichtsystem verbinden und bringt damit die Lichtstimmung des TV-Geschehens nicht nur über den Bildschirm […]

Antwort schreiben