Philips Hue folgt aufs Wort – mit Amazon Alexa

In den USA können Philips Hue-Nutzer ihre Beleuchtung bereits mittels Amazon Alexa per Sprachbefehl ein- oder ausschalten und dimmen. Das ist sehr bequem – und bald auch in Deutschland möglich. Und dann sogar mit noch mehr Möglichkeiten durch erweiterte Funktionen.

Philips Lighting hat angekündigt, dass über Alexa, Amazons Sprachassistentin, künftig zudem Ambienteszenen und Lichtrezepte per Sprachbefehl zu steuern sein werden. Einfach auf Zuruf ist damit beispielsweise Party-Stimmung in die Räumlichkeiten zu zaubern. Steht der Sinn mehr nach Tropendämmerung am Abend – kein Problem. Alexa kümmert sich auf Zuruf.


„Schalte die Szene Tropendämmerung im Wohnzimmer an“

Sofort wechselt das Raumambiente auf die gewünschte Lichtstimmung. Entsprechend einfach lässt sich ein romantisches Ambiente fürs Dinner aktivieren. Und auch wer abends spät nach Hause kommt, braucht nicht nach Lichtschaltern zu tasten, sondern bittet künftig einfach Alexa, das Licht einzuschalten.

Selbst das Aufwecken der Kinder kann stressfreier werden: „Bitte schalte die Szene Aufwachen im Schlafzimmer an“ – und schon dimmt Philips Hue White Ambiance das Licht allmählich heller und holt die Kids mit einem Sonnenaufgang sanft aus dem Schlaf.

Amazon hat heute den Europa-Start von Alexa samt entsprechender Hardware, dem Lautsprecher Amazon Echo, angekündigt. Schon vor dem offiziellen Markstart wird Amazon Echo in den nächsten Wochen in Großbritannien und innerhalb der nächsten Monate in Deutschland für speziell eingeladene Kunden bereitgestellt. Sobald die Geräte verfügbar sind, können Amazon Echo und Philips Hue als Produkt-Bundles gekauft werden.

+Links: Philips HuePhilips Lighting | Auf der IFA 2016

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , , ,

Comment (1)

  1. […] etwa ist die Sprachsteuerung über Amazons digitale Assistentin Alexa oder das Apple-Pendant Siri. Auch sind weiterführende Automatisierungen mit den Systemen von […]

Antwort schreiben