Inspiriert von der Natur: Augenfreundliche LED-Lampen mit Sonnenblumenstruktur

Philips MyCare LED-Lampe - augenfreundliches Licht

Inzwischen gibt es für wirklich alle Räume und Situationen die richtigen LED-Lampen, mit denen sich Zuhause eine angenehme Atmosphäre schaffen lässt. LEDs sind – wie ehedem die energiehungrigen Glühlampen – Punktlichtquellen und sollen zwar schön hell machen, aber nicht blenden. Aufgrund ihrer Art der Lichtabstrahlung wird bei LEDs von Haus aus – anders als etwa bei sowieso flächig leuchtenden OLEDs – das Licht mittels optischer Hilfsmittel diffuser und damit angenehmer gemacht.

Auch daran wird stetig weiterentwickelt und geforscht. Mit einem Blick auf die Natur ist die jüngste Innovation in diesem Bereich die neue Technologie „Interlaced Optics“ von Signify, die das Leuchtmittel so diffus wie möglich strahlen lässt und in ersten LED-Lampen der neuen Philips MyCare-Reihe zum Einsatz kommt.

Verschachtelte Sonnenblumenoberfläche

Die neuenLED-Lampen verfügen über in die Oberfläche eingeprägte Muster, die den Lichtstrahl aufweiten und reflektieren. Dadurch wird der Abstrahlwinkel der Lampen vergrößert und bei gleicher Helligkeit augenfreundlicher gemacht. Diese Art von Oberflächen-Verschachtelung haben sich die Forscher des Licht-Weltmarktführers bei der Sonnenblume abgekuckt und erfolgreich in ein patentierbares technisches Verfahren umgewandelt.

Philips MyCare LED-Lampe - augenfreundliches Licht

Trotz der milden Beleuchtung der MyCare LED werden Räume gründlich erhellt, mit einem um bis zu 60 Prozent geringeren Energieverbrauch im Vergleich mit einer herkömmlichen kompakten Leuchstofflampe.

Anfang 2019 weltweit erhältlich

Die neue LED-Reihe mit „Interlaced Optics“ folgt dem bisher weltweit einzigartigen „Philips EyeComfort“-Standard für blend- und flackerfreies, dimmbares, farbechtes und gesundheitsförderndes Licht – die Blendwirkung wird durch die neue Sonnenblumenoberfläche um 35 Prozent gesenkt.

Die MyCare-Lampen sind seit Juni 2018 in ersten Ländern wie China, Hongkong, Malaysia, Korea und Singapur erhältlich und sollen ab Anfang 2019 weltweit auf den Markt kommen, kompatibel mit üblichen E27-Lampenfassungen und erhältlich in warmen und kalten Lichttemperaturen von jeweils 3000 und 6500 Kelvin.

+Link: Philips LED-Lampen

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben