Handtaschenlampe: Wenn gleich die ganze Tasche leuchtet

Zwar gibt es bereits praktische kleine LED-Leuchten für den Tascheninnenraum, aber dass das Innenfutter von Handtaschen selbst leuchtet, ist ein Novum. Dafür verantwortlich ist Kate Pearson, bei der „Taschenlampe“ eine ganze neue Bedeutung erfährt.

Die Designerin aus dem britischen Leeds hat mit ihrem kleinen Studio Fabrikk tradtionell verwendete Stoffe fürs Ausfüttern von Taschen durch ein LED-Gewebe ersetzt, das automatisch leuchtet, sobald die Tasche geöffnet wird. Das macht das lästige Herumwühlen nach Schlüssel, Kaugummi oder anderem Krimskram im ewig Dunkeln des Inneren zu Schnee von gestern.

Automatisch hell beim Öffnen der Tasche

Das Ausghängeschild der Serie namens Vela mit leuchtendem Innenfutter ist eine klassische Schultertasche aus wetterfestem Bio-Kork, das Pearson in unterschiedlicher Ausführung, Farbe und Design als «ideale Alternative» zu (tierischem) Leder verwendet.

Der Anschalt-Automatismus ist in der Nähe des Verschlusses angebracht. Die Farbe der Beleuchtung kann mithilfe eines Adapters variiert werden.

(c) Photos: Fabrikk

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , , , ,

Antwort schreiben