Die dunklen Tage können kommen: Wir machen draußen Licht

Der Oktober ist ein Monat, in dem man sich zumindest einer Sache sicher sein kann: Die Tage werden kürzer. Auch wenn der Herbst uns derzeit mit seiner goldenen Stimmung noch etwas anderes vorgaukelt.

Das Leben also wird sich schnell wieder nach Innen verlagern und Haus, Zufahrt und Gartenwege sollten ausreichend beleuchtet sein. Auf jeden Fall der Sicherheit wegen.Denn eine gute Ausleuchtung von Eingangsbereich, Treppen, Garten und Zugang zur Garage ist gleich in mehrfacher Hinsicht dienlich. Sie verhindert, dass man in der Dunkelheit in versteckte Stolperfallen tritt und macht es möglich, sich länger im Freien aufzuhalten.

Sicher durch die dunkle Jahreszeit

Auch die gute Sicht von drinnen nach draußen erhöht das Sicherheitsempfinden. Unliebsame Besucher mit zweifelhaften Absichten werden durch Beleuchtung ferngehalten. Für willkommene Gäste hingegen ist sie eine attraktive Visitenkarte des Hauseigentümers.

Neue Leuchten sind nicht nur mit energieeffizienten LEDs, sondern zusätzlich mit Sensoren ausgestattet, etwa die Wandleuchten Arbour, Bustan, Cockatoo, Capricorn von Philips Lighting. Die schalten sich automatisch ein, wenn man sich dem Haus nähert.

Jeder, der schon einmal nach Einbruch der Dunkelheit mit Einkäufen bepackt nach Hause gekommen ist, wird eine solche Funktion zu schätzen wissen.

Im Vergleich zu herkömmlichen Beleuchtungslösungen sparen die LED-Leuchten bis zu 80 Prozent Energie.

+Link: Philips Außenbeleuchtung

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , ,

Antwort schreiben