city.people.light awards 2013 | Rietberg gewinnt mit innovativer Altstadt-Beleuchtung #Video

City.People.Light Awards 2013: Rietberg gewinnt den erste Preis mit der zukunftsweisenden Beleuchtung der historischen Altstadt

Der städtische Raum kann mit innovativem Licht nachhaltig bereichert werden und dabei mit energieeffizienten Lösungen deutlich zum Umweltschutz beitragen. Einmal im Jahr werden deshalb Städte, denen dies mit herausragenden Projekten der urbanen Beleuchtung gelingt, mit dem internationalen „city.people.light award“ geehrt.

In diesem Jahr setzte sich bei dem von Philips und der Lighting Urban Community International Association (LUCI) ausgeschriebenen Wettbewerb das deutsche Rietberg durch.

Mit der kompletten Erneuerung ihrer Stadtbeleuchtung konnte die Stadt an der oberen Ems zeigen, dass modernste LED-Technik und ein historischer Stadtkern harmonisch zu verbinden sind. Fachwerk und Altstadring werden attraktiv und wesentlich sparsamer beleuchtet als zuvor, gesteuert wird die Beleuchtung ganz nach Bedarf über das Lichtmanagement-System „CityTouch“ via Web-Interface.

Mit seinem ausgeklügtelten Beleuchtungskonzept hat Rietberg sich an die Spitze der Städte gesetzt, die das „urbane Leben mit Hilfe von Licht wieder menschlicher gestalten und gleichzeitig die Umwelt durch eine erhöhte Energieeffizienz, den Verzicht auf schädliche Stoffe und die Vermeidung von Abfall schonen wollen”, wie es in der Ausschreibung zu den Awards heißt.

City.People.Light Awards 2013: Der Yeoui Central River Park in Seoul sicherte sich den zweiten Platz

Den zweiten Preis konnte sich die südkoreanische Ex-Olympia-Stadt Seoul sichern mit der Gestaltung des Yeoui Central River Park als einer Oase für Menschen im innerstädtischen Bereich, wo offener Raum äußerst limitiert ist. An dritter Stelle folgt Genf mit seinem Saint-Gervais-Bezirk.

Ein Special Mention ging an den chinesischen Millennium Royal Plaza in Zhengzhou, einem 280 Meter hohen Wahrzeichen, das als „Herz der Stadt“ bezeichnet wird. Ebens an die Nordbahnstraße in Wuppertal, die als ehemalige Eisenbahnstrecke auf 22 km Länge mittlerweile Fahrradfahrer, Skater und Fußgänger erfreut.

Die „city.people.light awards“ wurden in diesem Jahr zum elften Mal verliehen.

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , , , , ,

Antwort schreiben