Nube Lights: Designer-Licht in der Plastiktüte

Nube Light von CHORCH

Wenden wir uns wieder mal dem Alltag zu – und profanen Dingen, die dazu gehören. Wie etwa die Plastiktüte. Die ist so ein Alltagsgegenstand, der das tägliche Leben zwar erleichtert, den viele aber gerne verbannt sehen würden. Man kennt die Probleme, die mit Art und Zahl der Herstellung und Entsorgung verbunden sind.

Eine ansprechende Antwort auf die Frage nach dem „Wohin mit den Plastiktüten“ könnte deshalb die Leuchtenserie „Nube“ sein. Denn die verbreitet Licht mit ökologischem Bewusstsein durch Lampenschirme aus entsorgten Tragetüten.

Dabei kam dem argentinischen Designbüro Chorch der aktuelle Entwicklungsstand bei Leuchtmitteln zu Hilfe, denn Plastiktüten brauchen nun mal ein Licht, das sie nicht bis zum Schmorpunkt erhitzt. Wie beispielsweise LEDs. Zudem wirken die Leuchten sehr modern und eigentlich gar nicht so, als habe da jemand etwas zweckentfremdet oder gar dem Recycling-Kreislauf entrissen.

Die Nube Lights waren zuletzt auf der Stockholmer Möbelmesse im Februar zu sehen. Außerdem hat das Gletschermuseum in El Calafate, Argentinien, sieben „Nubes“ für sein Café erworben. Sehr passend. Uns würden diese Leuchten – egal ob stehend oder hängend – selbst dann gut gefallen, wenn nicht nur reinweiße Tüten verwendet werden würden.

Gezeigt werden die Designer-Stücke auch in der Ausstellung „Alltagsobjekt Plastiktüte“ in Winterthur, Schweiz, vom 3. Juni bis 7. Oktober 2012.

Nube Light von CHORCH

[Link] [via] [Photos: Jorge Héctor Carrachino]

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , , , , ,

Antwort schreiben