[Light+Building] Cielo, Trelome und SmartSpot: Designer-Leuchten räumen ab beim Design Plus Award

Tja, manche haben eben einfach das gewisse Etwas. Das, was sie abhebt, auszeichnet und gewinnen lässt. Nicht nur einmal, nein. Gleich mehrfach. So wie „Cielo“ und auch „Trelome“ – die Wohnraum-Leuchten der Edel-Reihe Lirio by Philips, die sich bereits Preisträger der begehrten „iF Product Design Awards“ nennen dürfen und „Reddot Design Award“-Gewinner 2012 sind.

Jetzt räumten die LED-Leuchten auch noch beim jüngsten Wettbewerb ab, dem „Design Plus powered by Light+Building“, bei dem 28 Produkte von der Messe Frankfurt und dem Rat für Formgebung gekürt wurden, ausgewählt unter 239 Einreichungen aus 26 Ländern.

Und das wundert nicht. Schließlich gibt sich „Cielo“ ganz klassisch mit formschönem Lampenschirm, in den aber ganz überraschend das Licht gleich integriert ist – in Form von 24 kleinen LEDs statt Lampe in der Mitte. Innovativ nennt man das. Und das ist auch „Trelome“, bei der als moderner Interpretation eines Leuchters LEDs in CD-ähnlichen Modulen für Licht von der Decke sorgen.

Aber da nicht nur gewinnt, was hängt, dürfen wir auch „SmartSpot“ nicht vergessen. Auch der ist nicht nur stolzer „iF Product Design Award“-Gewinner, sondern sicherte sich bei der Light+Building eine „Design Plus“-Auszeichnung. Der smartes Einbauspot lässt sich drehen und wenden und bringt Licht genau dahin, wo es gebraucht wird. Warmweiß, funktional oder gemütlich.

[Cielo] [Trelome] [SmartSpot]

_____________________________
Mehr zur Light+Building 2012 findet ihr hier in unserem Special.

Leave a Reply