LEDs als Sonnenuhr: Wie die Zeit vergeht …

wanduhr

Wenn die Schatten wandern, merken wir, wie die Zeit vergeht. So ist der Lauf der Dinge. Und genau das Prinzip hat sich Designer Roshan Hakkim zu eigen gemacht für „Umbra“. Ein Konzept für eine Wanduhr, die nach dem System von Sonnenuhren arbeitet. Da man aber im Gebäudeinneren nicht unbedingt auf das Sonnenlicht zurückgreifen kann, kommen LEDs zum Einsatz.

Die sitzen auf zwei Streifen (einer mit 12 LEDs für die Stunden, einer mit 24 LEDs für die Minuten) und simulieren sozusagen das Sonnenlicht. Zeiger gibt es nicht. Dafür ragt in der Mitte der Umbra-Schüssel ein einfacher Stift in die Höhe, dessen Schatten die Zeit verrät.

wanduhr 2

[Link]

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben