Lässig mattweiß und modern: Ecomoods Designer-Licht

Leuchten ohne Fuß haben eine gewisse Unmittelbarkeit. Sie sitzen so da (stehen kann man ja schlecht sagen), völlig lässig und leuchten einfach ganz komplett. Damit minimieren sie die Distanz zur Fläche, auf der sie platziert sind – und sind nicht nur Lichtquelle, sondern Designelement. Ein Element, das das Wohnambiente nicht nur durch seine Funktion erweitert, sondern vor allem auch durch seine Form.

Bei der handgemachten Tischleuchte aus der Philips Ecomoods Kollektion ist das offensichtlich das Triovale. Also das Dreieckige kombiniert mit dem Ovalen. Das macht im Querschnitt aus dem Eckigen das sanft Gerundete und nimmt die Gleichförmigkeit aus dem Ovalen, mit einer zusätzlichen Erhebung, dem dritten „Eck“.

Im Motorrennsport wären wir jetzt direkt auf einer Strecke mit drei Steilkurven. Aber wir halten uns mal fern vom Asphalt und bleiben sicherheitshalber in unseren vier Räumen und damit direkt beim Milchglas. Denn daraus sind die sanften Rundungen der Designer-Lichtkugel geformt. Gefahrenlos klassisch, mattweiß und solide.

Solide übrigens auch im Stromverbrauch. Schließlich kommt die Ecomoods-Leuchte mit einer Energiesparlampe, die warmweißes Licht verbreitet und dabei bis zu einem Fünftel weniger Strom verbraucht als eine Standardlampe. Und das alles, dem Anschein nach, leicht und elegant. Ganz wie man sich das von einer modernen Tischleuchte auch wünscht.

[Link]

Leave a Reply