Projecting Change | Empire State Building leuchtet für bedrohte Tierarten #Video

Projecting Change at Empire State Building

Große Bühne für vom Aussterben bedrohte Arten: Am Samstagabend machten Filmemacher in New York mit einer spektakulären Licht-Show auf gefährdete Tiere des Planeten aufmerksam.

Bis spät in die Nacht wurde das Empire State Building zur Bühne für Raubkatzen, Walfische, Panda- und Eisbären, Adler, Schmetterlinge und viele mehr – die mit vierzig 20.000-Lumen-Projektoren auf die Fassade gebracht wurden und die Metropole in schwindelerregender Höhe erhellten.

Projecting Change“ ist Teil des Projekts „Racing Extinction“ um den Erhalt bedrohter Tiere, das etwa eine Petition zum Artenschutz (Pledge for Wildlife) auf den Weg bringen will.

Realisiert haben das Licht-Spektakel Regisseur Louie Psihoyos und Filmproduzent Fisher Stevens in Zusammenarbeit mit Obscura-Digital-Mitgründer Travis Threlkel sowie neben anderen mit Unterstützung der Oceanic Preservation Society und Discovery Channel.

Mit der Erleuchtung des weltberühmten Gebäudes machen die Verantwortlichen auch auf einen gleichnamigen Dokumentarfilm von Louie Psihoyos aufmerksam, der im Dezember an den Start gehen soll.

Mehr zum Thema:

Foto: Screenshot via Youtube/(c) Oceanic Preservation Society

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben