ColorSpark: LED-Projektor mit Laserpower für große Unterhaltung ohne Abdunkeln

Philips says goodbye to watching movies in the dark

Die LED hat viele Vorzüge. Beim Beamen allerdings macht sie nicht so hell wie spezialisierte Punktlichtquellen, zum Beispiel Philips UHP-(Ultra High Pressure)-Projektorlampen. Großes Vergnügen auf der Leinwand bescheren LED-Beamer deshalb, bisher jedenfalls, nur in abgedunkelten Räumen oder nach Sonnenuntergang.

Mit Philips ColorSpark soll das künftig anders aussehen: In einem Test, an dem 300 Personen teilnahmen, stellte sich heraus, dass der Prototyp der ColorSpark-Technik bereits mit Laserprojektoren mithalten kann. Die Entwicklungsingenieure versprechen eine Verdopplung dieser Leistung innerhalb von drei Jahren.

Das bedeutet, dass demnächst preisgünstige, Strom sparende und langlebige ColorSpark HLD (High Lumen Density) LED-Projektoren für Leinwände bis zu einer Diagonale von 2,5 Metern zu haben sind, die mit ihrer Helligkeit und Farbstärke auch gegen das Tageslicht anstrahlen können – es ist mit mindestens 3000 ANSI-Lumen zu rechnen.

Die völlige Verdunklung wie zu Opas Diaprojektorzeiten ist damit endgültig eine Kulturtechnik der Vergangenheit geworden.

Der technische Trick dabei steckt in der Lichtbündelung auf dem LED-Chip, der auch die Farben in der gewünschten Weise sortiert. Beim oben erwähnten Test lag der neue Projektor übrigens weit vorne, wenn es um angenehme Farben, Kontraste und Bildwiedergabe ging.

ColorSpark-Geräte sollen gegen Ende des Jahres in die Läden kommen.

+ Links: Philips ColorSpark | Philips.de

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , , ,

Comment (1)

  1. Lampenbroker says:

    Das wäre wirklich super, wenn man mit dem LED-Projektor auch tagsüber Filme sehen könnte, ohne das Zimmer abdunkeln zu müssen. Bleibt nur die Frage in welcher Preisklasse diese Beamer liegen werden.

    Gruß
    Christian

Antwort schreiben