Mitmachen! Und Light Painting für den Tag des Lichts der Unesco machen #Video

Es gibt immer mehr Lichtkünstler, die die Dunkelheit als Kulisse nutzen, um Licht zu Linien oder Fäden zu spinnen. Damit zaubern sie Bilder aus dem Nichts oder lassen helle Schleier um ein Motiv tanzen. Der Brite Atton Conrad etwa schneidert auf diese Weise sogar Models magische Abendkleider auf den Leib, die aussehen als seien tausende Glühwürmchen am Werk.Light Painting nennt sich diese Lichtmalerei und basiert darauf, dass die Bewegungen einer oder mehrerer Lichtquellen vor laufenden Kamera mit extremer Belichtungszeit aufgenommen werden – in der Regel etwa 30 Sekunden lang.

Anlässlich des Internationalen Tag des Lichts, den die UNESCO für den 16. Mai ausgerufen hat, geht nun ein globales Projekt an den Start, das Light Paintings rund um den Globus zu einem gemeinsamen Stop-Motion-Film zusammenbringen will.

„Omnia Luce” nennt sich die im Rahmen des UN-Weltlichttages organisierte Initiative, die die Lichtkünstler Frodo von Children of Darklight, Sfhir und Sergey mit Unterstützung der Light Painting World Alliance auf den Weg gebracht haben. Details zur Teilnahme gibt es hier.

Mitmachen kann jeder, der bis 16. Juli 2018 entsprechende belichtete Bilder etwa aus seiner Heimatstadt oder rumd um ein Wahrzeichen des Landes beisteuern will – für einen animierten 5-Sekunden-Schnipsel sind das 60 Einzelfotos. Die Beiträge der einzelnen Künstler werden dann bis Mitte September zusammengeschnitten und veröffentlicht.

Zum „International Day of Light'“ am 16. Mai 2018 will die UNESCO mit weltweiten Aktionen und Events die elementare Bedeutung von Licht und lichtbasierten Technologien für unser Leben und die gesellschaftlichen Herausforderungen rund um den Planeten ins Rampenlicht rücken.

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , , , , , , , , ,

Antwort schreiben