Luminale 2018: 70 Licht-Künstler wollen Frankfurt erleuchten

Luminale

Sie haben die Oper in Sydney, die Christusstatue in Rio de Janeiro oder die Notenbank in Weimar mit Licht künstlerisch in Szene gesetzt. Jetzt wollen sie mit ihren Arbeiten Frankfurt „erleuchten“: 70 Künstler und Kreative aus neun Ländern haben sich um eine Beteiligung an der kommenden Luminale im Rahmen des „Call for Art“ der Festival-Veranstalter beworben.

Als Ausgangspunkt für die Einreichungen hatte das Luminale-Büro eine Übersicht von aktuell 28 „Places of Interest“ zusammengestellt, an deren Inszenierung das Festival besonderes Interesse hat.

Markante Wahrzeichen spektakulär beleuchten

Dazu zählen markante Wahrzeichen wie der Römer, das DomRömer-Quartier, Frankfurts neue Mitte, aber auch eher unbekannte, verborgene Orte sowie Spielstätten im benachbarten Offenbach. Möglichst viele dieser Orte sollen dann auf einem aufmerksamkeitsstarken „Light Walk“ fußläufig miteinander verbunden werden.

Bis zum 31. November 2017 können noch Projekte für die Kategorien „Community“ und „Study“ eingereicht werden. Der Open Call in den Kategorien „Better City“ sowie „Solutions“ endete am 30. September 2017.

Alle zwei Jahre sorgt die Luminale dafür, dass Frankfurt und Umgebung zum Licht-Mekka wird. Mit der kommenden Luminale 2018 wollen die Veranstalter den urbanen Raum auch als solchen mehr beleuchten lassen.

Stadtentwicklung rückt in den Fokus

Neben spektakulärer Lichtkunst werden auch Stadtgestaltung und -entwicklung in den Fokus gerückt. Über das Licht- und Kulturfestival hinaus sollen die Bürger der Stadt auch langfristig von der Luminale profitieren.

Um die Luminale als „Biennale für Lichtkunst und Stadtgestaltung“ zu fördern und insbesondere Künstler und Kreative bei der Umsetzung ihrer Werke im Rahmen der Veranstaltung zu unterstützen, hat sich im Juni der Verein „Luminale e.V.“ gegründet. Nun ist auch die Stadt Frankfurt dem Verein beigetreten. Mit der neuen, gemeinnützigen Organisation wird ein wichtiger Grundstein für die Zukunft der beliebten Veranstaltung gelegt.

Begründet wurde die Luminale im Jahr 2002 durch die Messe Frankfurt, die seither das Festival umfangreich fördert und unterstützt. Mit rund 200.000 Besuchern zählt die Luminale zu den größten Veranstaltungen in Frankfurt und der Region Rhein-Main. Das Lichtfestival findet regelmäßig zeitgleich zur Light + Building statt, im nächsten Jahr vom 18. bis 23. März 2018.

Fotos: (c) Messe Frankfurt / Oliver Blum

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , ,

Antwort schreiben