iF Design Awards: Philips-Licht sahnt Auszeichnungen ab #Video

iF Design Awards Gold für Philips LED-Außenleuchtenfamilie Metronomis

Wer einen Oscar mit nach Hause nimmt, der jubelt – und weiß, dass er etwas richtig gemacht hat. Das ist traditionell bei den Acadamy Awards in Hollywood so (gerade mit der höchsten Einschaltquote seit zehn Jahren) und jedes Jahr auch bei den iF Design Awards.

Der Designpreis des Internationalen Forums Design Hannover gilt als globaler Einfluss auf Industriedesign aller Länder. Und nachdem Licht und lichtproduzierende Geräte auch durch die breite Verfügbarkeit von LEDs als wichtige Gestaltungselemente nicht mehr wegzudenken sind, kriegen auch immer mehr Leuchtobjekte das begehrte Etikett.

Philips räumt dabei in diesem Jahr rekordverdächtig ab. Das holländische High-Tech-Unternehmen nimmt insgesamt nicht nur stolze 47 iF design awards mit nach Hause, davon neun allein für innovative Licht-Produkte, sondern räumt für vier Neuheiten sogar iF Gold ab.

Gold ging unter anderem an die LED-Außenleuchtenfamilie Metronomis des Licht-Weltmarktführers, die aus einer ganzen Reihe unterschiedlicher Leuchtenaufsätze und Masten besteht und damit vielfältige Möglichkeiten bietet.

Ausgezeichnet sind daneben die Hue LED-Lampen, die zu vernetzen und übers Tablet oder Smartphone zu steuern sind. Auch LED-Leuchten der „Liro by Philips„-Reihe zählen wieder zu den iF-Preisträgern, namentlich La Lente, Piculet und Piega Luce. Und schließlich sind es noch die Solar-Außenleuchte „Dusk“, die GentleSpace-Leuchte (der zweiten Generation) für hohe Räume in Industrieräumen und Hallen sowie die SmartBalance LED-Büroleuchte.

+Links: Philips Lighting

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Antwort schreiben