Wie schön sind Städte beleuchtet? Es gibt eine App dafür…

Keine Frage: Es ist essentiell für die urbane Lebensqualität, ob die Landschaft aus Ziegeln, Beton, Asphalt und Grünflächen „ins richtige Licht gesetzt“ wird oder nicht. Aber wie misst man den Erfolg der Beleuchtung architektonischer Besonderheiten oder spektakulärer Wahrzeichen einer Stadt? Wie lässt sich das Ergebnis dieser für die Kommunen wichtigen Investitionen quantifizieren?

Am einfachsten, indem man die davon betroffenen Leute, sprich Bürger und Besucher einer Stadt, fragt. Das ging früher schwer oder zeitaufwändig, heute dagegen gibt es für solche Fragen die verbreiteten Social Media Networks und nun auch eine App.

Das weltweit führende Licht-Unternehmen Philips Lighting, das seit heute Signify heißt, hat eine Plattform mit passender App bereitgestellt, die Beiträge von News-Sites und Posts auf den populären Social-Media-Plattformen auswertet.

Tatsächlich kann dabei mit einer Echtzeit-Analyse über eine SAP-Datenbank ein Feedback erzeugt werden, das die Lichtverhältnisse in unseren Städten zu optimieren verspricht. Mithilfe automatischer Bilderkennung erfasst die „Social Impact“-App beleuchtete Gebäude oder Monumente auf Fotos und vergleicht sie mit Beiträgen in News-Webseiten, Blogs, Google Images und Social Networks (wie Facebook, Twitter, Pinterest, Instagram, Tumblr).

So entsteht ein relativ genaues Bild davon, wie der für urbane Beleuchtung aufgewendete elektrische Strom und die installierten Beleuchtung unsere Lebensqualität beeinflussen und welche soziale und ökonomische Wirkung ensteht. .

Bei öffentlichen Licht-Projekten wie „Bay Lights“ der Oakland Bay Bridge in San Francisco oder etwa „River Lights in the Rock“ an insgesamt drei Brücken in Little Rock im US-Bundesstaat Arkansas lieferte die Zusammenarbeit von Philips und SAP bereits wertvolle Daten an die beteiligten Stadtplaner. Insbesondere können die auch herausfinden, welche Licht-Shows besonders gut ankommen, und die Licht-Anwendungen weiter an den Bedürfnissen der Menschen ausrichten.

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , , , , , , , ,

Antwort schreiben