Was Philips Hue so auf der IFA 2018 zeigt: Viele neue vernetzbare Leuchten

Philips Hue IFA 2018

Die bewährte Philips Hue Lichtfamilie bekommt weitere Unterstützung bei der Verschönerung unseres Zuhauses: Die immer grösser werdende Reihe aus Lampen und Leuchten wird durch die Neuzugänge Signe, Play, Sana, Liane, Ensis und Flourish ergänzt, die jetzt auf der IFA Premiere feiern.

Erstere besteht aus einer dezenten, schlanken Säule, die Wände und Ecken geschickt in Weiss und Farbe erhellen kann und sich vor allem auch bestens neben dem heimishen Fernseher macht. Auch Play ist als LED-bestückte Lichtleiste dafür gedacht, etwa hinter TV-Geräten, Monitoren, auf dem Fußboden oder einem Möbelstück platziert zu werden und von dort aus für die richtige Lichtstimmung zu sorgen.

Philips Hue Signe

Die Liane schwingt sich keineswegs von einer Wohnzimmerecke zur anderen, sondern ist eine stabförmige Lichtquelle zur Wandmontage. Sana dagegen kommt als LED-Wandleuchte in Ringform. Ensis und Flourish kann man als Pendelleuchte über den Esstisch hängen, Flourish ist ausserdem als Tisch- und Deckenleuchte zu haben.

Alle neuen Leuchten integrieren sich ebenso mühelos in das intelligente Hue System wie bisher schon lieferbare Lichtprodukte. Das bedeutet: Sie können alle an die Hue Bridge angeschlossen werden. mit weißem und farbigem Ambiente-Licht für jede Stimmung den richtigen Effekt erzeugen und sämtliche Vorteile der intelligenten Funktionen von Hue nutzen – gesteuert etwa via App von überall aus.

Philips Hue Liane und Sana

Die Philips Hue Neuheiten sind genauso wie die anderen neuen Reihen fürs Bad oder den Garten alle auf der Berliner IFA zu sehen und ab September oder Oktober erhältlich.

+Link: Philips Hue /IFA-Neuheiten

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben