Raus in den virtuellen Garten: „Extra-Natural“ von Miguel Chevalier #Video

Hierzulande kommt die Balkon- und Gartensaison gerade richtig in Schwung. Die heimischen Outdoor-Bereiche werden für die lauen Freiluftwochen fit gemacht, der Grill angeworfen. Und wie viele andere legen sich Margeriten, Flieder, Klatschmohn oder Maiglöckchen voll in Zeug – schließlich ist der Mai die Hauptblütezeit vieler Pflanzen.

Bei Miguel Chevalier zeigen sich Pflanzen jahreszeitenunabhängig in voller Pracht, wie zurzeit in Paris zu sehen ist. Dort sorgt der franco-mexikanische Medienkünstler mit Licht und künstlicher Intelligenz dafür, dass imaginäre Blumen wahllos wachsen, erblühen und wieder verblühen.

Virtuelle Pflanzenwelt

Die Algorithmen erzeugen dabei ein virtuelles Blumenmeer, das in ständiger Bewegung ist in einem fortwährenden Prozess, der wie ein Zeitraffer der Natur wirkt. Mehr noch aber reagieren die majestätischen Blumen auch auf die Zuschauer, beugen sich nach rechts oder lins und folgen den Bewegungen. Die entsprechenden Signale werden von Bewegungssensoren erfasst.

Als Teil der Ausstellung „Artistes & Robots“ ist Miguel Chevaliers Installation „Extra-Natural 2018“ bis 9. Juli im Grand Palais, Paris, zu sehen.

Miguel CHEVALIER Extra-Natural 2018, Exposition „Artistes & Robots“, Grand palais, Paris (France) version courte from Claude Mossessian on Vimeo.

+Link: Miguel Chevalier

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , ,

Antwort schreiben