Viaducto de la Novena, Hoffnung für Kolumbien: Sechsspuriges Wahrzeichen vollständig mit LED beleuchtet

Die mit 550 Metern Länge und 130 Metern Höhe größte innerstädtische Brücke Südamerikas steht in Bucaramanga, Kolumbien. Nach mehrjähriger Bauzeit der Viaducto de la Novena oder Viaducto Provincial durch ein mexikanisches Ingenieurbüro wurde die Kabelbrücke vom Bürgermeister der Tropenmetropole und dem Präsidenten des Landes eingeweiht und repräsentiert eine neue Hoffnung für das von jahrelangen Bürgerkriegen geschwächte Land.

Um so sichtbarer wird diese Hoffnung durch eine vollständige LED-Beleuchtung des neuen, sechsspurigen Wahrzeichens durch Lichtdesigner Elias Cisneros vom Studio 333 Luxes und der Beleuchtungsfirma EME Ingenieria mit Philips Color Kinetics.

Insgesamt 7800 LED-Leuchten zieren und erhellen jetzt die Innenstadt von Bucaramanga. Die Stützpfeiler sind mit flexibel nutzbaren Vaya Linear MP RGB ausgestattet, dazu ColorReach Powercore als Flutlichter und iColor Accent MX Powercore, um Akzente im Bauwerk zu setzen.

Die LEDs bilden dabei nicht nur farbenprächtige Untermalung des südamerikanischen Nachtlebens, sondern können als Textbildschirm Botschaften, Verkehrshinweise oder aktuelle Nachrichten darstellen – und das alles in gewohnt Strom sparender Technik.

„Die Viaducto Provincial ist ein leuchtendes Wahrzeichen für Architektur und Ästhetik und heißt Besucher aus der ganzen Welt willkommen“, sagt Gloria Duran, Chefin der städtischen Beleuchtungsabteilung. „Wir haben Philips Color Kinetics wegen der architektonischen Erfahrung des Herstellers und der hohen Qualität seiner Beleuchtungseinheiten ausgewählt – die am Ende alle Projektziele und Erwartungen übertroffen haben.“

+Link: Philips Color Kinetics

Antwort schreiben