Upcycling | Zweimal Kaffee mit Licht, bitte

Upcycling | 2mol macht aus recycelten Kaffeekapseln Designer-Leuchten

Je sechs Gramm Kaffee enthält eine kleine Kaffeekapsel in der Regel. Damit kann genau eine Tasse Kaffee frisch gebrüht werden – und das leere Aluminium- oder Plastikding landet im Müll. Oder bei Georg Lanter und Andi Wüthrich.

Die beiden können das kurze Kapsel-Leben äußerst nachhaltig verlängern, weil sie aus dem Kaffee-Abfall kreative Leuchten herstellen. Kronleuchter, Stehleuchten und kleinere für den Nachttisch.

Jede einzelne Kapsel wird aufgeschnitten, gereinigt, gepresst und zu Lampenschirmen arrangiert. Für den nötigen Halt sorgt Alteisen und ausrangierte Fahrradfelgen.

Upcycling | 2mol macht aus recycelten Kaffeekapseln Designer-Leuchten

Bis zur Idee zu ihren Upcycling-Leuchten hatten die Kreativen aus der Schweiz nichts mit Design zu tun. Der eine ist Grundschullehrer, der ander Buchhalter. Als Designer-Duo nennen sie sich 2mol. Auch die Kapseln und das andere wiederverwertete Material findet schließlich 2mal Verwendung.

Die vielen, vielen bunten Kapseln werden in einer sozialen Werkstatt in St. Gallen in Handarbeit upgecycelt und zu Leuchten verarbeitet. Und ausgehen werden die ganz sicher nicht. Laut dem Deutschen Kaffeeverband lag der Markt für Kaffeekapseln allein in Deutschland bereits in 2012 bei 10.000 Tonnen – das entspricht Berechnungen der Zeitschrift Ökotest zufolge mehr als zwei Milliarden Kapseln. Ein Jahr später ist der Kapselverbrauch um mehr als ein Viertel auf 12.700 Tonnen Kaffeekapseln gestiegen.

Upcycling | 2mol macht aus recycelten Kaffeekapseln Designer-Leuchten

+ Link: 2mol Fotos: 2mol

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , , ,

Comment (1)

  1. 2mol says:

    Vielen Dank für den tollen Beitrag.

    Liebe Grüsse

    2mol Team

Antwort schreiben