Lichtkugel in New York: Großer Neujahrs-Auftritt für 32.000 LEDs #Video

Das neue Jahr beginnt in New York gewöhnlich mit einem großen Auftritt von mehr als 32.000 Philips Luxeon Rebel LEDs. Die stecken im legendären New Year’s Eve Ball, der pünktlich zum Null-Uhr-Glockenschlag beim Wechsel vom alten zum neuen Jahr über dem Times Square leuchtend und glitzernd vom Skyscraper-Niveau zur Straße herabgelassen wird.

Tatsächlich geht das mit den leuchtenden Bällen auf eine Signaleinrichtung für Seefahrer aus dem neunzehnten Jahrhundert zurück. Der Neujahrsball von heute besteht aber aus 2.688 gläsernen Dreiecken in einer geodätischen Anordnung mit exakt 32.256 Philips Luxeon Rebel LEDs darin. Und zwar je 12 rote, 12 blaue, 12 grüne und 12 weiße in einem Modul, also 8.064 pro Farbe.

Die lassen sich wie das smarte Heim-LED-System Philips Hue vernetzen und programmieren, können in über 16 Millionen Farbschattierungen leuchten und Milliarden von Lichtmustern produzieren. Besonders erfreulich und zukunftsweisend ist zudem, dass der ganze Riesen-Leuchtball nur soviel Strom braucht wie vier Toaster oder acht durchschnittliche Gaming-PCs.

Zum ersten Mal kam die neue LED-Lichttechnologie zum 100-jährigen Jubiläum der New Yorker Neujahrs-Tradition zum Einsatz. 2007 kreierten Philips Lighting und Waterford Crystal zusammen die neue Kristallkugel, auf die die jetzige Version als permanente Installation folgte. Für die Jubiläums-Lichtshow konnte der Designer Paul Gregory gewonnen werden, der hier erzählt, was das Besondere am ikonischen „Ball Drop“ ist.

Hue-Nutzer können das diesjährige Neujahrs-Leuchtspektakel hautnah zu Hause miterleben: Mit Hilfe der App „Hue Fireworks“ leuchten die heimischen Hue-Lampen und -Leuchten synchron zur Lichtkugel-Show in New York – ein ähnliches synchrones Live-Dabei-Erlebnis war bereits im vergangen Jahr möglich zur Musik-Show „The Voice of Germany“.

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , , , , ,

Antwort schreiben