LED-Gewächshäuser auf dem Mars und auf der Erde

Ausgehend von Forschungen der NASA zur Ernährungssituation zukünftiger Expeditionen zum Mars hat ein internationales Wissenschaftsteam mit Beteiligung der University of Sydney, der University of Queensland und des John Innes Centers beleuchtete Gewächshäuser entwickelt, die auf einem Bruchteil der bisherigen Fläche und in einem Bruchteil der üblichen Zeit Weizen, Gerste, Linsen, Gemüse in hervorragender Qualität herstellen können.Die entwickelte „Speed Breeding“-Technik hat demnach in Kombination mit LEDs außerordentliches Potenzial, da diese in der Lage sind, exakt die benötigten Wellenlängen bereitzustellen, damit die Pflanzen optimal wachsen können.

Acht Ernten pro Jahr

In den futuristischen Gewächshauseinheiten stehen nun bis zu 900 Weizenhalme pro Quadratmeter, die ausserdem innerhalb von nur sechs Wochen heranreifen – von Aussaat zu Aussaat. Ausserdem lassen sich Sonnenblumen, Erdnüsse, Amaranth, Paprika und Rettich in Rekordtempo hochziehen. Auch Kichererbsen haben die Wissenschaftler in der Hälfte der üblichen Zeit wachsen lassen.

Space age plant breeding lights the way for future crops from The University of Queensland on Vimeo.

Damit wären theoretisch acht Ernten pro Jahr möglich, was vor allem die Lebensmittelversorgung in urbanen Ballungsräumen sehr positiv verbessern könnte. Die LED-Technik stellt dabei wichtige Eigenschaften bereit: Neben der wählbaren Wellenlänge benötigen die Dioden nur etwa halb so viel Strom wie herkömmliche Natriumdampflampen, erzeugen so gut wie keine Hitze und müssen daher nicht wassergekühlt werden.

54 Gramm frischen Salat pro Kilowattstunde

In einem ähnlichen Versuch unter Leitung des University of Arizona Controlled Environment Agriculture Center (CEAC) erzeugten Schnell-Gewächshäuser mit Philips-LEDs pro verbrauchter Kilowattstunde 54 Gramm frischen Salat, während Natriumdampflicht maximal 24 Gramm pro Kilowattstunde lieferte.

Nicht nur auf dem Mond und dem Mars, sondern auch auf der Erde können solche Gewächshäuser einmal gesundes Essen für Milliarden Menschen bereitstellen.

Foto oben: Prototyp Lunar Greenhouse mit Philips-LEDs

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , , , , ,

Antwort schreiben