Fête des Lumières: Lichterfest in Lyon verzaubert den Dezember #Video

Es ist eines der schönsten Licht-Ereignisse in Europa. Einmal im Jahr feiert Lyon seine „Fête des Lumières“ und wird zum leuchtenden Mekka von Illuminationskünstlern, Designern, Technikern, Kunstfreunden und begeisterten Fans des Lichterspiels. Diese Woche ist es wieder soweit.

Am Donnerstagabend wird in der Stadt am Zusammenfluss von Rhône und Saône ein viertägiger Beleuchtungsmarathon gestartet, der auf eine lange Tradition zurückblicken kann.

Seit Lichtplaner Roland Jéol die Erstellung eines Licht-Masterplans für Lyon angeregt hat, wird das Festival professionell organisiert. Mittlerweile sind es in der Regel rund vier Millionen Besucher, die auf einer der thematischen Touren durch das beleuchtete Stadtgebiet oder bei einer Entdeckungsreise auf eigene Faust auf ihre Kosten kommen.

Magisches Licht zu Beginn der Weihnachtszeit

Das kostenlose Festival bietet an vier Tagen (beziehungsweise Nächten) im Zentrum der Weltkulturerbe-Stadt ein gleichbleibendes Programm, so dass man nicht durch den Besuch einer bestimmten Lichtinstallation eine andere Veranstaltung verpasst.

Videoinstallationen, Licht- und Tonkreationen korrespondieren mit dem architektonischen Erbe der kulturbewussten Metropole, die auch in diesem Jahr wieder Künstler aus der ganzen Welt eingeladen hat. Angekündigt sind mehr als 50 Installationen, die Straßen, Plätze und Parks in der Vorweihnachtszeit fantastisch erhellen und Gebäude zur Leinwand machen.

Auch stellen die Bewohner der Stadt noch immer Lichter an ihre Fenster in Erinnerung der ursprünglichen Tradition des 8. Dezembers zu Ehren der Mutter Jesu.

+Link: Fête des Lumières | Foto: Ville de Lyon / Erik Barray

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , ,

Antwort schreiben