Es darf gestrahlt werden: Neue Hue-Spots fürs Ambiente

Philips Hue - Lichtstimmung Cool white

Unzählige Alltagsanwendungen machen smarte Lichtsysteme wie Philips Hue zu einem zentralen Baustein im Smart Home. Aber etwa auf einen Zuruf hin oder per Fingertipp hin die Lichtstimmung ändern, ist nicht nur smart, sondern kann das Ambiente in den eigenen vier Wänden ganz einfach aufhübschen.

Und der Spielraum, mit dem sich Zimmer und Flure durch vernetzbares Licht schön gestalten lassen, wird immer größer. Auch weil neben neuen Steuerungsmöglichkeiten und Apps immer wieder neue Hue-Leuchten und -Lampen hinzukommen.

Ambiente aufhübschen mit Weißlicht-Spots

Auf der IFA sind nun beispielsweise auch neue Aufputzstrahler zu sehen – und zwar gleich als ganze Leuchten-Serien mit unterschiedlichen Ausführungen. Jeweils mit „Philips Hue White Ambiance“-Technik ausgestattet kommen namentlich „Buratto“ und „Buckram“ mit bis bis zu vier einzeln ausrichtbaren Spots bereits im Herbst in die Läden.

Philips Hue White Ambiance Buratto

Und das Schöne: Man kann das Licht entweder direkt per mobilem Dimmschalter steuern, also etwa an- und ausschalten, dimmen oder zwischen eingestellten Lichtrezepten wechseln – etwa fürs passende Weißlicht zum Lesen oder Entspannen. Oder man fügt die Strahler bei Bedarf zu einem Hue-System (per Bridge) hinzu – dann stehen wie immer komplett alle Hue-Möglichkeiten offen. Und das sind einfach enorm viele.

Philips

+Links: IFA 2017 | Philips Hue

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben