Champions-League-Finale in Madrid: Liverpool gegen Tottenham in bestem Licht

Liverpool gegen Tottenham im Metropolitano von Atlético Madrid

Am 1. Juni 2019 steigt das Champions-League-Finale 2019 zwischen Liverpool und Tottenham im Wanda Metropolitano von Atlético Madrid. Das Endspiel der Königsklasse im europäischen Fußball hat mit dem neuen Stadion in der spanischen Hauptstadt eine ganz besondere Kulisse.

Das komplett neu ausgebaute Stadion des spanischen Top-Clubs ist noch nicht einmal zwei Jahre alt, trägt mit dem CL-Finale nun sein allererstes internationales Highlight aus und ist weltweit das erste, das komplett mit LED beleuchtet wird.

Neueste Beleuchtungstechnologie

In Vorbereitung auf das Champions-League-Finale 2019 legen sich die Verantwortlichen nun mächtig ins Zeug, alles wird perfekt vorbereitet. Der Platzmeister sät noch einmal neue Grassamen aus, die Linien werden gestrichen. Und am Tag des Finals wird der Rasen ganze vier Mal gemäht.

Was die Ballkünstler der beiden britischen Topvereine auf dem perfekt hergerichteten Grün dann ab 19.30 Uhr so zaubern, können die Zuschauer in der voll überdachten Fußballarena, vor den Fernsehern zuhause oder auf den großen Videoleinwänden in den Städten auch dank der modernen LED-Beleuchtung von Signify ganz genau sehen. Die hohe Lichtqualität sorgt dafür, dass selbst Emotionen und kleinste Details zu jeder Tages- und Nachtzeit live via TV-Kameras eingefangen werden und hochaufgelöste Superzeitlupen machbar sind.

Immersives Fan-Erlebnis

Im Stadion sorgen die installierten Lichtsysteme zusammen mit der neuen „Interact Sports“-Software direkt für ein immersives Fan-Erlebnis. Sämtliche Lichtpunkte der ganzen Arena – vom Spielfeld über die Fassaden und Tribünen bis zur Außenbeleuchtung – sind vernetzt und können einzeln angesteuert werden.

Liverpool gegen Tottenham im Metropolitano von Atlético Madrid

Die spektakuläre Dachkonstruktion nach dem Speichenrad-Prinzip über dem Spielfeld sorgt mit dynamischer Architekturbeleuchtung von Philips Color Kinetics für programmierbare Lichtshows. Das Flutlicht der Spielfeldbeleuchtung wird mit der Entertainment-Beleuchtung an der Fassade und in der Arena kombiniert.

Wahrzeichen der Stadt

Die Beleuchtung der Fassade wiederum wird über „Interact Sports“ mit der Parkplatzbeleuchtung synchronisiert. Das ist beeindruckend für die ankommenden Zuschauer. Die Stadionfassade ist von weitem sichtbar – und hat die vom Stuttgarter Ingenieurbüro sbp schlaich bergermann entworfene Fußballarena längst zu einem Wahrzeichen der Stadt gemacht.

Die Ingenieure haben für ihr Großprojekt bereits die Auszeichnung „Mejor Obra Pública“ (Best Public Work) 2017 eingeheimst. Wer sich den Titel nun beim sportlichen Top-Ereignis sichert, ist dagegen mehr als offen und verspricht extrem spannend zu werden – auch wenn Jürgen Klopp mit Liverpool als Favorit gilt.

Auf jeden Fall wird Madrid am 1. Juni  nach London die zweite Stadt sein, die fünf Finals austragen durfte – vier spielten sich im berühmten Estadio Santiago Bernabéu von Real Madrid ab.

Sky zeigt das Champions-League-Finale 2019 zwischen FC Liverpool und Tottenham Hotspur am 1. Juni ab 19:30 Uhr live, genauso der Live-Streamingdienst DAZN. Anpfiff ist um 21 Uhr.

+Link: Signify Interact Sports

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , , , ,

Antwort schreiben