Fachkräfte, so hört, sieht und liest man regelmäßig in allen Medienformaten, sind rar. Unternehmen verlangen heute eine besondere Flexibilität von ihren hochperformanten Angestellten und Freelancern, und stellen dabei fest, dass Mitarbeiterbindung sich nicht immer in Euro beziffern lässt. weiterlesen »

Was Zuhause und in modernen Städten funktioniert, lässt sich leicht auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) einsetzen: Intelligente Lichtsteuerung, die nicht nur für niedrigere Energiekosten, sondern auch höhere Zufriedenheit der Gebäudenutzer sorgt. weiterlesen »


So leuchtet der echte Mond über einer Stadt

Die private Weltraumagentur Chengdu Aerospace Science and Technology Microelectronics System Research Institute Co (Casc) hat hochtrabende Pläne. Im Jahr 2020 soll neben dem echten Mond ein künstlicher leuchten, der nachts leuchtet und in Zukunft die Metropole Chengdu im Südwesten Chinas mit Licht versorgt. weiterlesen »

Was hat Simmerath, was andere Städte nicht haben? Die malerische Position am Rande Nordrhein-Westfalens und zu Füßen des Nationalparks Eifel oder die Dreiländerlage zwischen Bonn, Liege und Maastricht sind keine hundertprozentigen Alleinstellungsmerkmale.

So richtig sichtbar wird der Unterschied allerdings auch erst bei Nacht. Dann erhellen 2.800 LED-Straßenleuchten das Städtchen – was immer noch nichts Besonderes ist. LEDs in den Straßen gibt es schließlich auch in anderen fortschrittlichen Kommunen. Die umfassende Vernetzung ist es, die Simmerath von vergleichbaren Orten abhebt. weiterlesen »

Die mit 550 Metern Länge und 130 Metern Höhe größte innerstädtische Brücke Südamerikas steht in Bucaramanga, Kolumbien. Nach mehrjähriger Bauzeit der Viaducto de la Novena oder Viaducto Provincial durch ein mexikanisches Ingenieurbüro wurde die Kabelbrücke vom Bürgermeister der Tropenmetropole und dem Präsidenten des Landes eingeweiht und repräsentiert eine neue Hoffnung für das von jahrelangen Bürgerkriegen geschwächte Land. weiterlesen »

Kompromisslos flotte und sichere Datenübertragung: Der niederländische Lichtspezialist Signify bietet mit Light Fidelity (LiFi) eine Technologie, die bei qualitativ hochwertiger LED-Beleuchtung auch eine Breitband-Internetverbindung durch Lichtwellen statt wie üblich durch Radiowellen ermöglicht. LiFi-fähige Leuchten erhellen nicht nur den Raum, sondern können gleichzeitig Daten empfangen und senden. weiterlesen »

Philips Hue Badezimmer-Leuchten Adore

Rund um den neuen vernetzbaren LED-Spiegel versammelt sich unter dem Namen Adore eine ganze Kollektion von Badezimmer-Leuchten, die Philips Hue in die heimischen Nassräume bringen. Und das heißt: Weißes Ambiente-Licht immer in der richtigen Dosierung – für gute Stimmung bei der Morgenroutine, das allabendliche Vor-dem-Schlafen-Gehen-Prozedere und alles zwischendurch. weiterlesen »

Der Herbst bringt die Welt sowieso gerade in wunderschönen Farben zum Leuchten. Und dann sind da noch die Kürbisse. Die werden jetzt munter ausgehöhlt, verziert und insbesondere für Halloween fit gemacht.

Eine Kunst, die der polnische Künstler Przemek Krawczyński perfektioniert hat, um mit aufwändigen Mustern einzigartige Lichtstimmungen jahreszeitenunabhängig in den Innenraum zu zaubern. Inspiriert ist das Handwerk allerdings nicht vom Totenkult vor Allerheiligen, sondern von der afrikanischen Kalebassentradition. weiterlesen »

Veraltete Halogen-Lampen

Die technische Evolution der letzten 100 Jahre hat uns wesentliche Erleichterungen des täglichen Lebens beschert – und diese Erleichterungen dann regelmässig noch noch bessere Erfindungen ersetzt. Das niederländische Licht-Tech-Unternehmen Signify hat von der Professorin für Designgeschichte und -theorie an der University of Portsmouth, Deborah Sugg Ryan, eine Top-ten-Liste der Haushaltshelferlein zusammenstellen lassen, die sich vom Must-have zu den Dinosauriern der Technik-Welt entwickelt haben. Hier ist sie: weiterlesen »

Weltkulturerbe kaiserliche Festung Hue beleuchtet von Signify

Die kaiserliche Stadt Hue, in der Mitte des langgestreckten südostasiatischen Landes Vietnam gelegen, war seit 1805 für 140 Jahre lang Sitz der herrschenden Nguyen-Dynastie und daherals Festung ausgebaut – mit Wällen aus Erde und Ziegeln von bis zu 21 Metern Dicke. weiterlesen »