Besseres Licht für besseres Lernen

Bildungseinrichtungen, Schulen und Schüler brauchen das richtige Licht für den Bildungserfolg. Zuletzt zeigte eine südkoreanischen Studie von Kyungah Choi und Hyeon-Jeong Suk, dass die richtige Ausleuchtung und auch die richtige Lichtfarbe eine eindeutige Auswirkung auf die Leistungen der Schüler und Studenten haben. Andere Studien aus Deutschland und den Niederlanden kommen zu einem ähnlichen Ergebnis.

In einer grossangelegten, Kontinente überspannenden Aktion und in Zusammenarbeit mit der UNESCO hat Signify (früher Philips Lighting) LED-Leuchtmittel an Schulen und Schüler in Indonesien, China, Uganda und Marokko ausgegeben. Die Unterrichtsräume werden so ausgeleuchtet, dass ein optimaler Lernerfolg ermöglicht ist. Schüler, die wegen unzureichendem Licht keine Hausaufgaben machen konnten, bekamen LED-Lichter mit nach Hause. Zusätzlich erhielt der Nachwuchs Vorträge über globale Klimaprobleme und Lösungswege dafür, die von lokalen NGOs durchgeführt wurden.

Die in den aktuellen Studien beschriebenen Wirkungen der Lichttemparatur können dabei berücksichtigt werden – Signify-LEDs scheinen von konzentrationsförderndem Tageslichtweiss (6500 Kelvin) über neutrales 5000 Kelvin bis zu warmem, entspannendem, gelbem 3500 Kelvin, was der jeweiligen Anwendungssituation Rechnung trägt.

Herr Sudirno, Leiter der Bani Saleh 5 Grundschule, einer der Projektschulen im indonesischen Bekasi in der Nähe von Jakarta, fasst die Zusammenarbeit in diese Worte: „Unsere Schüler lernten sehr viel über die Aspekte des Klimawandels, durch Spiele, Lieder und lebhafte Diskussionen mit den NGO-Freiwilligen. Wir hatten alle eine Menge Spass, ich möchte mich bei den Mitwirkenden bedanken und freue mich auf eine weitere Zusammenarbeit mit Signify.“

+Link: Räumlichkeiten im Bildungswesen effizient ausleuchten (Philips)

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben