Angeknipst: Die Light + Building 2018 zeigt Licht in voller Vernetzung

Es sind mehr als 260.000 Quadratmeter, die in Frankfurt diese Woche ganz im Zeichen von Digitalisierung, Vernetzung und dem IoT (Internet of Things) stehen. Auf dieser Fläche stellen auf der Light + Building 2018 insgesamt mehr als zweieinhalbtausend Aussteller ihre Technologien und Innovationen für Licht, Gebäudeautomation und Sicherheitstechnik aus.

In der Auftaktveranstaltung der Light + Building 2018 gibt der Veranstalter Messe Frankfurt zusammen mit dem ZVEI und ZVEH zunächst einen Überblick über aktuelle Trends und Themen. Auch Marktdaten für Licht- und Gebäudetechnik werden vorgestellt. Grundsätzlich geht es darum, wie innovative Technologien das Gebäude und den Alltag verändern.

Zu sehen ist dies schließlich bis Freitag auf auf 25 Hallenebenen. Neben „Digitalisierung“ ist hier insbesondere „Smartifizierung“ ein Schlagwort. Neben den Neuheiten der Aussteller gibt es Sonderschauen, Fachvorträge oder Trendpräsentationen – sprich: ein erhellendes Rahmenprogramm, das die Veranstalter dieses Jahrs erstmals in die Kategorien Emotion, Skills, Career und Selection gegliedert haben.

Foto: (c) Jens Liebchen/Messe Frankfurt

Antwort schreiben