Alte Oper, neues Licht: Auf der Luminale wird sogar der Sandstein bunt

Egal, dass die Temperaturen derzeit eher tieferstapeln. Die Alte Oper in Frankfurt hat sich auf der Luminale dem März entsprechend dennoch ungewöhnlich bunt gezeigt. Natürlich nicht nur um des Buntseins willen, sondern um bildgewaltige Geschichte auf der Kalksandstein-Fassade des ehrwürdigen Gebäudes zum Leben zu erwecken.

Das gelingt den Künstlern des Mailänder Designkollektivs Karmachina mit Animationen, Videostreams und 3D-Effekten, die architektonisch passgenau zusammen mit Sound zur Licht-Show „Changing Times“ arrangiert sind. Besucher werden damit großflächig in die Geschichte des Opernhauses eingeweiht.

Die Alte Oper ist in diesem Jahr zum ersten Mal Teil des Luminale-Lichtfestivals, das alle zwei Jahre zeitgleich zur Licht- und Gebäudetechnikmesse Light + Building und noch bis morgen stattfindet.

Fotos: Messe Frankfurt / Jochen Günther
Links: Luminale | Light + Building

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , ,

Antwort schreiben